Supra LoRad und Supra LoRad SPC Netzkabel

Supra Netzkabel LoRad MKII für HiFi Anwendungen mit geradem und gewinkeltem Stecker

Die LoRad Netzkabel von Supra sind No-Brainer: solide gefertigt, perfekt geschirmt und optional mit Winkelstecker. Die Premium-Version ist dunkelgrau, besitzt versilberte Litzen und nennt sich LoRad SPC.

Supra LoRad Netzkabel mit ultimativer Schirmung – freie Fahrt für besten Klang

Ihr werdet von mir keine Klangbeschreibungen von Kabeln erhalten, keine Sorge. Das darf und soll jeder für sich im HiFi-Kämmerlein probieren und testen. Und wenn der sprichwörtliche Vorhang fallen sollte – umso besser.

Worüber ich aber gern spreche, ist das Preis-Leistungs-Verhältnis der Supra LoRad MK II Netzkabel, ihren vielfältigen Konfigurationsmöglichkeiten, ihrer angenehmen Biegsamkeit und vor allem ihrem Schirmungskonzept.

Letzteres ist aus meiner Sicht genau das Detail, das klangliche Veränderungen bewirken kann. Es geht wie so oft im Highend HiFi um die Minimierung von Stör-Einflüssen. Denkt mal an den Kabelverhau hinter unseren Racks: Liegt es nicht auf der Hand, dass die Leitungen, die den Netzstrom führen, negative Einflüsse auf die signalführenden Kabel haben?

Netzkabel, die perfekt geschirmt sind, setzen genau an der Stelle an. Und die Supra LoRad bzw. Supra LoRad SPC Stromkabel tun genau das.

LoRad = „Low Radiation“ = „geringe Strahlung“

Die Supra Netzkabel dämpfen sowohl elektrische als auch magnetische Störfelder in beide Richtungen. Das bedeutet konkret:

  • Die Stör-Abstrahlung des Kabels in Richtung benachbarter Geräte (und/oder deren Kabel) wird maximal reduziert.
  • Die Stör-Einstrahlung von Handy, WLAN, TV etc. werden drastisch vermindert.
  • Das magnetische Wechselfeld nimmt dank der besonderen Verdrillung der Litzen deutlich ab.

Bei der MK2-Version wurde die Schirmung nochmalig verbessert. Dazu ist es leichter biegbar und damit perfekt zu verlegen, besitzt einen Knickschutz und ist widerstandsfähiger gegen Umwelt-Einflüsse aller Art.

Abschirm-Konzept mit Nylon und Litze

Das verwendete Nylon ist biege- und streckfester und weniger empfindlich gegen Mikrofonie-Einstrahlung. Die schirmende Nylon-Hülle wird von einer Beilauf-Litze kontaktiert. Die Abschirmung ist damit „halbleitend“. Die nackte Silber-Litze ist unten auf dem Bild gut zu sehen.

Resultat dieser Anstrengungen von Supra:

  • Intertek Schweden hat das Kabel geprüft und zertifiziert. Es ist das einzige geschirmte Netzkabel, das die europäische Sicherheitsbestimmung HD21.3 S3 erfüllt.
  • Das Kabel wird beispielsweise in der Mehrheit der europäischen Flughafen Tower, bei der Swedish Air Force und im National Laboratory of Forensic Science eingesetzt. Keine Sorge, zahlreiche HiFi- und Tonstudios verwenden diese Supra Netzkabel ebenso. Ist doch cool, wenn ihr das bei den Diskussionen rund um eure HiFi-Verkabelung einwerfen könnt :-)
Beispielhaftes Innenleben des Acousence mulit-dacs (abhängig von Konfiguration)

Die Supra Kabel sind mit einer schirmenden, halbleitenden Nylon-Hülle umgeben – für beste Schirmdämpfungswerte.

Weniger Stör-Einflüsse beim Stromkabel, mehr Details in der Wiedergabe

Die Supra-Kabel haben aus meiner Sicht keine Klangsignatur. Aber die konsequente Minimierung von Stör-Einflüssen aller Art trägt dazu bei, dass mehr vom eigentlichen Musik-Signal der Quelle zu euren Ohren durchdringt. Wie viel das ist, das hängt vom konkreten Setup ab: der Qualität der Gerätschaften und deren Netzteile, den verwendeten Netzfiltern (Tipp: Audes Power Conditioner), den Auswüchsen des Kabelsalats etc.

Insofern können diese Kabel zu einem besseren Klangbild beitragen, selber klingen tun sie meiner Meinung nach nicht.

Das Resultat der Supra Netz-Verkabelung kann Folgendes bewirken:

  • verbesserte Detailwiedergabe und Feindynamik
  • mehr Durchhörbarkeit, Transparenz, Auflösung
  • zunehmende Räumlichkeit und Bühnenabbildung
  • strafferer Bass

Wichtig im Übrigen: Damit das Kabel all seine Vorteile ausschöpft, muss es an einer mit dem Schutzleiter verbundenen Steckdose verwendet werden. Aber wem sag ich das?!

Video: Test von elektromagnetischen Wechselfeldern mit dem Supra AC-Sensor

Hält man die Spitze des Supra AC-Sensors an ein Netzkabel und leuchtet die Spitze des Sensors, strahlt es ein magnetisches Wechselfeld ab (das Kabel muss ans Stromnetz angeschlossen ein). Beim Supra LoRad SPC Netzkabel leuchtet nix, die elektromagnetische Strahlung ist minimiert.

Den Supra AC-Sensor  könnt ihr bei mir für 27 Euro erwerben, da ist nix kaputt, aber so manchem wird ein Licht aufgehen ;-)

Supra LoRad SPC: das Premium Netzkabel mit versilberten Litzen

Zum 40jährigen Jubiläum launchte Supra eine neue Variante des LoRad Netzkabels: SPC steht für „Silver Plated Copper“. Silber ist bekanntlich einer der besten Stromleiter überhaupt, deshalb steht dieses Kabel qualitativ über der „eisblauen“, verzinkten Variante.

Das SPC-Netzkabel gibt es nur in anthrazit, für manche vielleicht die schönere Farbe, in jedem Fall unauffälliger. Allerdings gibt es das versilberte Stromkabel nicht in so vielen Längen fertig konfektioniert. Aber ist ja kein Problem: Ich baue euch alle Längen zusammen!

Die anderen Eigenschaften sind natürlich gleich: beste Schirmung und bestens zu verlegen.

Supra LoRad SPC: Netzkabel mit versilberten Leitern

Schick in Anthrazit: die versilberte Variante des Supra LoRad Netzkabels

Technische Daten zu den Supra LoRad Netzkabeln

EigenschaftWert
Querschnitte1,5 und 2,5 Quadratmillimeter (SPC nur 2,5)
Anzahl Einzellitzen90 bei 1,5 Quadrat, 320 bei 2,5 Quadrat
Durchmesser Einzellitze- 0,15 mm bei 1,5 Quadrat
- 0,1 mm bei 2,5 Quadrat
AußenmaterialPVC (2 Schichten)
Kabel-MaterialOFC, sauerstoffreines Kupfer; verzinkt bei LoRad MKII, versilbert bei LoRad SPC
Gewicht- 103 Gramm pro Meter bei 1,5 Quadrat
- 170 Gramm pro Meter bei 2,5 Quadrat
Durchmesser außen8,5 mm bei 1,5 Quadrat
11 mm bei 2,5 Quadrat
Widerstand (Ω/km)- 10,8 bei 1,5 Quadrat
- 6,8 bei 2,5 Quadrat
Nennstrom maximal10 Ampère bei 1,5 Quadrat
16 Ampère bei 2,5 Quadrat
Farben- Eis Blau (LoRad MKIII)
- Anthrazit (LoRad SPC)

Preise für Supra Netzkabel

Die Kabel haben den weiblichen Steckverbinder SWF-10S (IEC-320) und entweder den männlichen Stecker CS-EU (gerade) oder CS-EU/A (90 Grad Winkelstecker). Die Preise sind für beide Varianten gleich.

LoRad 1.5 MK II

  • 1 Meter: 105 €
  • 1,5 Meter: 115 €
  • 2 Meter: 120 €
  • 4 Meter: 149 €

LoRad 2.5 MK II

  • 1 Meter: 115 €
  • 1,5 Meter: 121 €
  • 2 Meter: 128 €
  • 2,5 Meter: 132 €
  • 3 Meter: 140 €
  • 4 Meter: 149 €
  • 5 Meter (nur gerader Stecker!): 169 €

LoRad 2.5 SPC (versilbert)

  • 1 Meter: 169 €
  • 1,5 Meter: 179 €
  • 2 Meter: 189 €
  • 4 Meter: 239 €

Alle weiteren Längen und Ausführungen auf Anfrage: 0151-22316655.

Welchen Supra Netzkabel Querschnitt hätten S‘ denn gern?

Für kleine Verbraucher wie Streamer, Phono-Vorverstärker etc. reicht im Prinzip ein Querschnitt von 1,5 mm2 aus. Auch Spezialanfertigungen mit Steckern für Furman Stromfilter benötigen die 1,5 mm2, das passt sonst leider nicht.
2,5 mm2 sind aber in der Regel das Modell der Wahl, bei Endstufen ein Muss. Und der Preisunterschied bei den Supra Stromkabeln ist in Bezug auf den Querschnitt fast zu vernachlässigen.

Die Supra SPC Netzkabel gibt es übrigens nur im Querschnitt 2,5 mm2.

Konfektionierung in allen Längen – und nach Geschmack

Ich konfektioniere gern Supra-Netzkabel. Geht leicht von der Hand – mit dem richtigen Werkzeug. Dabei kann ich nicht nur alle Wünsche bzgl. Längen erfüllen, sondern auch in Bezug auf die Gestaltung des Kabels: So ist z. B. ein schöner Gewebeschlauch in schlichtem Schwarz (ggf. auch andere Muster) möglich, und wem die Supra-Stecker bzw. Schuko-Buchsen zu wenig protzig aussehen, für den habe ich entsprechende Alternativen parat (siehe Foto).

Netzstecker in Silber und Schwarz aus Aluminium, individuelle Konfektion eines Supra LoRad Netzkabels

Deine Anfrage zu Supra Kabeln aller Art, dem AC-Sensor und individueller Kabel-Konfektionierung

Alle Felder sind Pflichtfelder.

Zu den Datenschutz-Bestimmungen

Kontakt Audio-Freak allgemein