Audes ST-1500 Power Conditioner

Audes ST-1500 Power Conditioner: Front und Rückseite mit 5 Steckplätzen des Netzfilters

Der 27 kg schwere Power Conditioner Audes ST-1500 bietet 5 direkte Steckplätze (Netzleisten sind kein Problem), einen riesigen Trenntrafo und einen DC-Filter – das Erfolgsrezept von Audes für sauberen Strom in üppiger Menge.

Audes ST-1500 – Netzfilter für mittlere und große Stereo-Setups sowie kleinere Heimkinos

Der Audes ST-1500 ist mehr als die „halbe“ Portion des ST-3000, der in meinem Hörraum seit geraumer Zeit seine wohlklingenden Dienste tut. Das Audes Erfolgsrezept aus riesigem Trenntrafo und DC-Filter geht auch hier auf. Nur eben mit 1.500 Watt bzw. – fachlich korrekter – Voltampère.

Die 5 Steckplätze sind nicht die Welt. Aber angesichts der Tatsache, dass man ohne Weiteres eine solide Steckerleiste anschließen kann (die filterlos sein kann oder vielleicht sogar sollte – der DC-Blocker sitzt vor dem Trafo), ist das keine echte Restriktion.

Sind die 1.500 Watt eine Restriktion? Für gängige HiFi-Setups und sogar kleinere Heimkinos definitiv nicht, das reicht locker. Es sei denn, du betreibst riesige Röhren- oder Class-A-Boliden mit etlichen Hundert Watt Leistungsaufnahme. Dann solltest du vielleicht zu größeren Audes-Modellen greifen. Class-AB- und Class-D-Endstufen (auch mit viel Watt) sind in Sachen „realer Strom-Bedarf“ deutlich gnädiger.

Warum eigentlich Endstufen? Heißt es nicht, dass die an einem Netzfilter gar nichts verloren haben, weil die Dynamik eingebremst wird? Da ist was dran. Aber eben nicht bei Audes. Denn die estnischen Power Conditioner lieben und können auch Endstufen. Weil sie sehr schnell sehr viel Strom liefern. Dem riesigen Trafo aus Eigen-Produktion sei Dank …

„Sie haben weniger elektrisches Rauschen in der Kette. Der Audes verpasst Ihrer Musikwiedergabe eine Feinpolitur … Die Details in Musikaufnahmen werden deutlicher … Komplexe Basslinien bekommen mehr Konturen … Die tiefen Töne bekommen mehr Grip. Die Wiedergabe wird transparenter durch mehr Schwärze des Hintergrunds. Die Höhen sind verzerrungsfrei und entspannter. Die Mitten bekommen mehr Farbe und Ausdruck und wirken klarer.“

Knut Barnsdorf, Hörerlebnis, Zum Testbericht (PDF)

Audes ST-1500: Fakten und Vorteile

  • Massiver, gewichtiger Trenntrafo, umfassend geschirmt, leise, mit höchster Qualität, was Kern und Wicklungen angeht
  • Trafo als Energie-Speicher für stabile Spannung, gerade bei kurzfristigen Impulsspitzen wichtig
  • Lüfterloses Design, nur minimales Geräusch des Trafos, wenn man nah mit dem Ohr hingeht
  • Extrem geringer Ausgangswiderstand von 0,4 Ohm; Strom wird in üppiger Menge und verdammt schnell bereitgestellt (das lieben und brauchen die Endstufen)
  • Galvanische Trennung der beiden Wicklungen des Trenntrafos (Primär- und Sekundär-Seite)
  • Integrierter DC-Blocker gegen Brumm, ohne negativen Einfluss auf die Dynamik
  • Filter für Frequenzen über 800 Hertz (Router, PCs, Haushaltsgeräte etc. erzeugen hochfrequente Störungen deutlich darüber)
  • Filterwirkung auch unter 50 Hz, eine Besonderheit im Vergleich zu anderen Netzfiltern (In diesem Frequenzbereich liegen z. B. Einstreuungen von Dimmern)
  • Symmetrierung über Zweiteilung der Sekundär-Seite des Trenntrafos, deshalb kein phasenrichtiger Stecker-Anschluss mehr nötig
  • Geringer Stromverbrauch im Stand-by, man kann das Gerät immer eingeschaltet lassen
  • Informative Anzeige von Spannung und Stromfluss über die schönen Bullaugen an der Front
  • Einschaltstrom-Begrenzung (Schutz der Haus-Sicherung)
  • Thermoschutz bei Temperatur über 90 Grad, automatische Reaktivierung unter 75 Grad
Riesiger Trenntrafo im Audes ST-1500 Netzfilter

Wenn man mit dem Ohr etwas näher rangeht, hört man das Herz des Audes – nicht schlagen, aber ganz sanft surren. Das ist angesichts der Leistungsfähigkeit dieses Bauteils absolute Qualitätsarbeit.

Klangliche Potenziale mit dem Audes ST-1500 Netzfilter

Die klanglichen Effekte der Audes Power Conditioner fallen je nach Setup, je nach Strom-Qualität und je nach angeschlossenen Geräten unterschiedlich aus. Mir ist noch niemand bekannt, der keinerlei positive Wirkung mit dem Audes in der Kette vernommen hat.

Die mir von Kunden zurückgemeldeten klanglichen Auswirkungen und meine persönlichen Erfahrungen mit dem Audes ST-3000 fasse ich hier zusammen:

  • Druckvoller, konturierter Bass, gefühlt „schneller“
  • Steigerung von Transparenz und Übersicht, gerade bei Aufnahmen mit vielen Protagonisten bzw. Instrumenten
  • Verbesserte Transienten-Wiedergabe
  • Schwärzerer Hintergrund und damit erhöhte (Fein-)Dynamik
  • Realistischere Darbietung von Stimmen und Instrumenten
  • Verbesserte Bühnen-Abbildung
  • Reduzierung bzw. Eliminierung von Trafo-Brummen (anderer Geräte – der Trafo des ST-1500 ist vernehmbar wenn man nah genug hingeht)

Video von Dimi Vesos zum Vergleich von Steckerleisten und Netzfiltern

(ab Minute 24:10 folgt das Fazit zum Audes ST-1500)

Audes ST-1500: technische Daten und Preis

Ein Supra LoRad SPC Netzkabel gibt es bei mir handkonfektioniert gratis dazu :-)

EigenschaftWert Audes ST-1500
Leistung in Volt-Ampère1500
Eingang (Netzkabel)Kaltgerätebuchse 10 A für Kabel IEC C14
Ausgänge (Netzbuchsen)20 Hz–20 kHz (± 0,5 dB)
Anschlusskabel10 A, 250 VAC, IEC Norm C13
Ausgangsimpedanz
Stromverbrauch Leerlauf
Farb-OptionenSchwarz, Weiß
Maße (B × H × T)47,7 × 15,5 × 34,7 cm
Gewicht27 kg
Listenpreis3.850 €

Die hohe Fertigungsqualität des Audes ST-1500 hat natürlich ihren Preis. Im Vergleich zu anderen Netzfilter ist dieser aber absolut human.

Trotzdem rate ich generell, wie in meinem Beitrag zur Stromversorgung von HiFi-Anlagen ausgeführt, auch andere Maßnahmen zur Strom-Optimierung zu ergreifen, insbesondere eine eigene, wohl geschirmte Leitung zur Anlage und eine zugehörige Schmelz-Sicherung im Sicherungskasten.

Wem diese Möglichkeit aus diversen Gründen verwehrt bleibt, der sollte sich für besseren Strom frühzeitig mit Audes auseinandersetzen.

Was ein Audes Power Conditioner NICHT kann? Er kann keine längeren, größeren Spannungsschwankungen im Stromnetz ausgleichen, nur kurzfristige über den Pufferspeicher. Wer dahingehend Probleme hat, möge sich mit „Power Plants“ oder großen Akku-Lösungen à la Stromtank beschäftigen.

Deine Anfrage zu Audes Power Conditionern

Alle Felder sind Pflichtfelder. Zu den Datenschutz-Bestimmungen

Kontakt Audio-Freak allgemein

Weitere Audes Power Conditioner

Alle Audes Produkte findet ihr hier.

Audes ST-900

Audes ST-900 Power Conditioner: Front und Rückseite mit 5 Steckplätzen des Netzfilters
  • 900 Watt
  • für kleine bis normale HiFi-Stereo-Setups, bevorzugt mit Class-AB- oder Class-D-Verstärkern
  • 2.650 Euro / 2.850 Euro (mit Gleichstrom-Filter)

Audes ST-3000

Audes ST-3000 Power Conditioner: Front und Rückseite mit 8 Steckplätzen des Netzfilters
  • 3.000 Watt
  • für große HiFi-Stereo-Setups (auch mit leistungsstarken Class-A- oder Röhrenverstärkern) sowie normalgroße Heimkinos
  • 4.950 Euro

Audes ST-5000

Audes ST-5000 Power Conditioner: Front und Rückseite mit 9 Steckplätzen und Starkstrom-Anschluss des Netzfilters
  • 5.000 Watt
  • für bombastische HiFi-Stereo-Setups ohne jeden Kompromiss sowie größere Heimkinos mit sehr vielen Leistungsendstufen
  • 7.150 Euro