AMG 9WT Tonarm – Präzision und Komfort in 9 Zoll Länge

AMG 9WT Tonarm Gesamtansicht

Der 10,2 Gramm schwere AMG 9WT ist ein feinmechanisches Meisterwerk – mehr Freude an der Einstellung von Azimut, VTA und Antiskating ist kaum möglich ...

Wunderwerk der Präzision – im agilen Format

Der AMG 12JT mit seinen umfassenden und mehr als komfortablen Einstellmöglichkeiten war das Vorbild für den AMG 9WT. So ein 9-Zoll-Arm kann je nach Setup richtig Laune machen. Ein souveränes Laufwerk, das nichts aus der Ruhe bringt, verträgt durchaus einen Extra-Schuss Agilität, Direktheit, Anspringverhalten – und so ist ein 9-Zöller ggf. die bessere Wahl.

Ich habe den Arm an meinem Reed Muse 3c mit den Tonabnehmern Audio Technica ART-20 und OC9XSL getestet, ebenso wie mit einem Hana Umami Red, allesamt stellten sich als hervorragende Spielpartner heraus. Wobei eines auffällig ist: Der Arm (wie im Übrigen auch sein kleiner Bruder AMG 9W2 bzw. der 9W1) reagiert sehr human auf die Skating-Kraft, bei den Audio Technicas noch weniger als beim Hana.

In jedem Fall ist es mit dem AMG 9WT (wie auch seinem 12-Zoll-Pendant) eine wahre Freude, die perfekte Einstellung für Überhang, VTA, Azimut und Antiskating vorzunehmen. Weil man die Leidenschaft und Präzisionsversessenheit spürt, mit der AMG diesen Tonarm entwickelt hat. Weil man das Gefühl hat, mit der höchsten Stufe an Fertigungsniveau zu interagieren.

Insofern ist der AMG 9WT für mich ein wunderbarer Mittler für die Musik, aber auch ein Faszinosum der Technik. Gipfel deutscher Ingenieurskunst? Vielleicht, wenn das Gegengewicht noch ein Gewinde erhält und ;-)

Highlights des Tonarms AMG 9WT

  • Höchste Fertigungsqualität mit modernsten CNC-Maschinen, bis in den tausendstel Millimeter-Bereich!
  • Armrohr aus spezieller Aluminium-Legierung und besonderer Eloxierung für geringstmögliche Resonanzen bzw. Empfindlichkeit für Schwingungen
  • Optimierte Kraft-/Masse-Verteilung dank des zweiteiligen Gegengewichts (lässt sich damit möglichst nah ans Lager platzieren, was der Stabilität und Dynamik zugute kommt)
  • Goldbeschichtete Steck-Verbindungen
  • Spezifisch verdrillte Kabel aus eigener Fertigung, die Störungen bzw. Magnetfeld-Resonanzen minimieren (Material: Kupfer – aber mit nur 2 Litzen für mehr Direktheit)
  • Feingewinde vom Feinsten, über die sich alle Einstellungen via Rändelschrauben äußerst exakt und vor allem bequem vornehmen lassen
  • Durchdachte Einstell-Hilfen und ideenreiches Zubehör für optimale Justage

Feinjustage des AMG 9wT – eine Wonne

Selten hab ich einen Tonarm in Händen gehalten, der die wichtigen Grundeinstellungen von Tonarmhöhe (VTA), Azimut und Antiskating so komfortabel und feinfühlig zulässt wie der AMG 9WT (und natürlich sein 12-Zoll-Pendant 12JT). Dazu liefert der 9WT tolles Zubehör für die perfekte Tonabnehmer-Justage:

  • Digitale Tonarmwaage
  • Überhang-Schablone aus Metall
  • „Führungsplättchen“ für Headshell-Montage
  • Mehrteiliges Gegengewicht

Tonarmhöhe

Beim Blick auf einen AMG Tonarm fällt sie sofort ins Auge: die Libelle auf dem Lager. Einfach, aber genial: so lässt sich der VTA äußerst einfach einstellen. Nicht während des Abspielens der Platte – denn bevor man an der inhouse gefertigten Rändelschraube über der großen Skala dreht, muss man die Schraube hinten am Tonarm lösen. Ein solider Plastikstift, der auf der Basis aufliegt, regelt den Abstand, die Millimeter-Skala hilft zusätzlich. Dreht man am Rädchen, lässt sich dieser äußerst genau (Millimeterskala) und vor allem bequem einstellen. Libelle im Wasser – fertig.

Azimut ohne Schraubendreher

Zur Einstellung des Azimuts löst man beim 9WT lediglich die seitliche Schraube am Lager, die den oberen Block fixiert. Anschließend dreht man die Schraube auf dem Lagerblock nach links bzw. rechts, um das gesamte Tonarmrohr so zu drehen, dass sich der ideale Eintauch-Winkel für den jeweiligen Tonabnehmer ergibt. Am besten legt man eine kleine Wasserwaage zur Orientierung aufs Headshell. Mensch, wenn da auch noch eine integriert wäre …

Antiskating mit Skala

Auch die Einstellung des Antiskatings geht ebenso leicht von der Hand: Befindet sich die Schraube in der entsprechenden Skala ganz unten, ist die niedrigste Antiskating-Kraft eingestellt. Ganz oben ist das Maximum erreicht. Die Bandbreite der Einstellung ist relativ gering, aber meistens wird ohnehin überkompensiert. Klasse, dass man das auch on the fly während des Abspielens der Platte einstellen kann.

Das Magnetsystem ist mehr als durchdacht – mehr dazu auf meiner übergeordneten Seite zu den AMG Tonarmen. Wichtig: bei der 9-Zoll-Variante ist es immer nur ein Magnet, der über das Rädchen angehoben oder gesenkt wird.

Tonabnehmer-Montage – immer im richtigen Winkel

Ebenso eine Besonderheit der Luxus-Modelle von AMG: das Plättchen mit „Führungsbolzen“, an das man den Tonabnehmer montiert. So lässt sich der Abtaster sehr bequem vor- und zurückschieben, ohne jemals schief zu stehen. Die große Schraube fixiert dann die gewählte Position.

Überhang mit spezieller Schablone

Und noch ein äußerst sinnvoller Einfall: Ins Headshell lässt sich ein Metallstift einführen, der dann wiederum exakt in die Führungsnut der beiliegenden Überhang-Schablone passt. Diese wiederum hat ein eingraviertes Kreuz, auf das die Nadel zeigen muss.

Mehr Freude an der Einstellung eines Tonarms und der Tonabnehmer-Montage kann man kaum haben …

Gegengewicht des Tonarms AMG 9WT – an der Seite die Einstell-Rädchen für Tonarmhöhe und Antiskating

Das Gegengewicht ist zweiteilig, man kann sich zwischen 2 verschiedenen Ergänzungsgewichten entscheiden, oder bei sehr leichten Tonabnehmern einfach keines verwenden. Vorteil: man kann dank der vielen Optionen das Gewicht so austarieren, dass es sich möglichst nah am Lager befindet.

Lager des AMG 9WT mit integrierter Wasserwaage und Einstellschrauben für den Azimut

Das Gegengewicht ist zweiteilig, man kann sich zwischen 2 verschiedenen Ergänzungsgewichten entscheiden, oder bei sehr leichten Tonabnehmern einfach keines verwenden. Vorteil: man kann dank der vielen Optionen das Gewicht so austarieren, dass es sich möglichst nah am Lager befindet.

AMG 9WT Tonarm: Ansicht Lift und Lagerblock

Viele Stellschrauben, aber logisch und komfortabel gelöst: Die seitliche Schraube am Lager wird zur Einstellung des Azimut gelöst, mit der Schraube auf dem Lager dreht man den Tonarm in die ideale Position. Mit der Schraube vorn lässt sich der Lift höher setzen, in der Regel braucht man das nicht zu tun.

Headshell mit Montage-Plättchen des Tonarms AMG 9WT

Selbst beim Headshell gingen die guten Ideen nicht aus: Der Tonabnehmer wird unter das Plättchen montiert, danach die gesamte Einheit mit der Silbernen Schraube am Headshell fixiert. Dank der Führungsnut kann man den Tonabnehmer verschieben und behält immer den idealen Winkel bei.

Test-Berichte

HiFi Test Logo

„AMG und Etna spielen mit Drive, Attacke und sparen sich jegliches Aufgeblähte im Bass. Das gibt ein sehr flüssiges und rhythmisch bestens akzentuiertes Klangbild.“

AMG 9WT: technische Daten und Preis

Gerne berate ich euch zu passenden Tonabnehmern, Basen & Co.!

EigenschaftWerte 9WT
Länge9 Zoll
Effektive Länge229 mm
Pivot-to-Spindle-Abstand211 mm
Überhang18,1 mm
Kröpfungswinkel24,07 Grad
Effektive Masse10,2 Gramm
Gegengewicht2-teilig, 2 Zusatzgewichte
Tonabnehmer Range (Gewicht)5 bis 15 Gramm
Tonabnehmer Range (Compliance)
12–35 µm/mN
Listenpreis7.655 €

Bohrschablone zum 9WT von AMG

Bohrschablone für die Tonarme AMG 9WT und 9W2

Deine Anfrage zu AMG Tonarmen und Laufwerken

Alle Felder sind Pflichtfelder. Zu den Datenschutz-Bestimmungen

Kontakt Audio-Freak allgemein

Weitere Tonarme von AMG

Alle Tonarme im Vergleich

AMG 12JT

AMG 12 JT Tonarm Gesamtansicht
  • 12 Zoll
  • 13,9  Gramm effektive Masse
  • 8.570 Euro

AMG 12J2

AMG 12J2 Tonarm Gesamtansicht
  • 12 Zoll
  • 12,2 Gramm effektive Masse
  • 4.780 Euro

AMG 9W2

AMG 9W2 Tonarm Gesamtansicht
  • 9 Zoll
  • 9,1 Gramm effektive Masse
  • 3.365 Euro